Haben Sie bei Twitter schon jemanden verstummen lassen?

Twitter hat kürzlich eine neue Funktion eingeführt: “Stummschalten” (engl.: mute). Eine kurze Erläuterung finden Sie im englischsprachigen Twitter-Blog.

 

Was bewirkt die Funktion “Stummschalten”?

Wenn Sie die Funktion “@XYZ stumm schalten” benutzen, werden Sie zukünftig in Ihrer Timeline die Tweets und Retweets dieses Nutzers nicht mehr lesen. Gleichzeitig werden dadurch Push- oder SMS-Mitteilungen von diesem Nutzer unterdrückt.
Und der Stummgeschaltete merkt dies nicht!

In der deutschsprachigen Twitter-Hilfe erfahren Sie außerdem:

  • Sie folgen dem Stummgeschalteten weiterhin
  • Der Stummgeschaltete kann Ihnen ebenfalls folgen, mit Ihren Inhalten kommunizieren und Ihnen Direktnachrichten schicken
  • Im Reiter “Mitteilungen” finden Sie nach wie vor die @Antworten und @Erwähnungen des Stummgeschalteten

 

Wie funktioniert das Stummschalten?

Stummschalten können Sie Ihre Kontakte über die Webanwendung und Ihr Smartphone (Android und Apple) über zwei Wege:

  1. Auf der Profilseite des Nutzers klicken Sie das Zahnrad an, wählen “@XYZ stumm schalten”.
  2. Im Tweet eines Nutzer klicken Sie rechts oben auf die “drei Punkte” im Tweet. Anschließend – wie bei 1. – wählen Sie “@XYZ stumm schalten”.

Das ganz oben gezeigte “Stummschalten-Symbol” zeigt Ihnen an, dass Ihre Einstellung funktioniert hat. Sie kennen das Symbol – den rot durchgestrichenen Lautsprecher – in ähnlicher Form von der Tastatur und/oder Ihrer Bildschirmanzeige.

 

Ihr Nutzen: Warum sollten Sie jemanden stummschalten?

  • Für Sie wichtige Kontakte haben ihr Twitterverhalten geändert und twittern jetzt Dinge, die Sie nicht mehr in Ihrer Timeline lesen wollen. Gleichzeitig möchten Sie diese Kontakte (z. B. Kunden, Privatpersonen, Mitarbeiter) nicht durch ein “Entfolgen” oder ” Blockieren” vor den Kopf stoßen. Das Stummschalten ist hierfür Ihre Lösung
  • Ein Kontakt besucht eine Veranstaltung, von der er/sie intensiv twittert. Wenn Sie diese Veranstaltungstweets nicht lesen möchten, können Sie Ihren Kontakt für die Dauer des Events stumm schalten … nur vergessen Sie nicht, die Stummschaltung wieder aufzuheben!
  • Bei der Blockieren-Funktion merkt der Blockierte eventuell, dass Sie ihn gesperrt haben. Denn er kann daraufhin Ihnen nicht mehr folgen. Viele empfinden dies als eine harte Konfrontation, die durch Stummschalten umgangen werden kann.

Wie können Sie das Stummschalten beenden?

Dazu gehen Sie auf das Profil des entsprechenden Twitteratis. Dort erscheint das “Stummschalten”-Symbol, der oben beschriebene rote, durchgestrichene Lautsprecher. Auf diesen klicken Sie und schon erscheinen die (Re-)Tweets dieses Kontaktes wieder in Ihrer Timeline.

Werden Sie die neue Funktion nutzen? 

Schreibe einen Kommentar