Rezension: Tell me! – Wie Sie mit Storytelling überzeugen

Rezension: Tell me! – Wie Sie mit Storytelling überzeugen

Autor Thomas Pyczak hat mit „Tell Me! – Wie Sie mit Storytelling überzeugen“ ein Buch für die „Armeslänge“ geschrieben: Für Textende, Content-Kreative, PR-Verantwortliche und Marketing-Fachleuten sowie Storyteller empfehle ich es zum Nachlesen und inspirieren lassen – und zwar in Reichweite ihres Schreibtisches. Soviel vorab zu meiner Rezension.

 

Tell me! – ein Bad in der Sprache inklusive 

Manche Fachbücher sind wie Schaumbäder. Wir tauchen ab in eine Wanne voller wohlduftender Wörter der deutschen Sprache.  Vom ersten Eintauchen des großen Zehs bis zum Öffnen des Badewannenauslasses ist es eine Wohltat.

Mit Tell me! tauchen wir aus dem warmen Wasser mit einem Kopf voller Ideen auf, wie wir demnächst unsere Geschichten erzählen.

 

Inhalt: Tipps und Tricks fürs Storytelling

Hangeln Sie sich gern durch sachlich-nüchterne Texte? Gehören Sie zu den aufmerksamen Zuhörern, wenn es in Präsentationen Zahlen, Daten und Fakten hagelt? Und sicherlich schäumen Sie vor Begeisterung bei einstündigen Reden ohne Bezug zu Ihrem Leben!

Thomas Pyczak erzählt uns in seinem Buch jede Menge Geschichten – vom guten Geschichtenerzählen! Von Methoden und Erzählsträngen, die wir im geschäftlichen und privaten Umfeld einsetzen können.

Er ist überzeugt: Alle können das Handwerk des Storytellings erlernen. Die von ihm beschriebenen Muster helfen uns beim Geschichtenerzählen. Zusätzlich benötigen wir Fähigkeiten wie Urteilskraft, Fokus oder Neugier.

 

Holodeck, Goldfische, Harry Potter und mehr Storytelling

Wenn Sie sich wie ich zunächst bei Fachbüchern einen Überblick im Inhaltsverzeichnis verschaffen, bekommen Sie richtig Lust zum Drauf-los-lesen. In den Überschriften entdecken Sie: Helden der Vergangenheit (Odysseus), Heldinnen der Gegenwart (Greta Thunberg), viele Geschichten aus Filmen (Der weiße Hai) und Märchen (1001 Nacht) sowie dem jetzigen und vergangenen Leben (Obama, AirBnB, Lincoln).

Pyczak teilt sein Buch Tell me! in 6 Abschnitte. Die Abschnitte Connect, Copy und Create bilden die Hauptteile:

  • In Connect zeigt der Autor auf, wie Geschichten wirken. Wir lernen u. a. die sieben Erzählmuster kennen oder die 10 Regeln für TED-Redner.
  • Im Abschnitt Copy beschreibt uns Pyczak bewährte Abläufe und stellt uns Muster vor, wie wir Stories strukturieren.
  • Wie gute Geschichten in der Praxis entstehen, lesen wir anhand vieler Beispiele im dritten Hauptabschnitt Create. Beispiele: Start-ups erhalten Tipps für ihre Gründungsstory und das Pitchdeck; Unternehmen erhalten eine Anleitung zum Storytelling ihrer Werte; Storytelling wird sinnvoll in Change-Prozessen eingesetzt; wer Präsentationen anhand der präsentierten 10 Tipps erstellt, verliert seine Zuhörenden nicht.

Drei weitere kleine, aber feine Abschnitte ergänzen die Hauptabschnitte: die Kunst des Schweigens, die Kunst des Zuhörens und der Anhang. In letzterem finden Sie zwei nützliche Canvases zur Entwicklung eines Vortrages und Lean Storytelling.

Dieses Storytelling-Buch ist ansprechend gestaltet. Es enthält gute Übersichten, anschauliche Grafiken, leicht zu erfassende Aufzählungen und am Ende jedes Kapitels ein Take-away.
In den Fußnoten finden Sie u. a. weiterführende Links zu Videos, die das von Pyczak Beschriebene sinnvoll ergänzen.
Die witzige, visuelle Story auf Vorder- und zusätzlich Rückseite (s. Bild ganz oben) runden das Buch gestalterisch ab.

 

Von Tell me! werden Sie profitieren

Ob Gründer, KMU, Großunternehmen, ob Privatmann, Fachkraft oder Unternehmerin: Wenn Sie Ihre Werte, Produkte und Geschäftspläne zukünftig in Geschichten packen wollen, sind Sie bei diesem Buch richtig.

Folgendes Handwerkszeug lernen Sie u. a. kennen:
Aristoteles Dreierstruktur, Archetypen, Basic Plots, Sparkline, Heldenreise, Story Spine, Golden Circle oder Narrativ.

Im Geschäftskontext können Sie u. a. das Storytelling einsetzen für:
Reden, Präsentationen, Website, Blog, Change-Prozesse, Wertevermittlung, Verkauf und Marketing, Data Storytelling oder Leitbilder.

 

Autor Thomas Pyczak

Thomas Pyczak bezeichnet sich selbst als Autor und strategischer Storyteller. Geschichten hat er schon als Journalist, Buchautor und Medienmanager erzählt.

Zwei Punkte sind ihm wichtig:

  1. Denken Sie Ihre Story vom Lesenden aus.
  2. Storytelling Tools sind universell einsetzbar und benötigen gleichzeitig etwas Übung.

 

Ein paar Wermutstropfen zu Tell me!

Das Buch steckt voller Handwerkszeug mit dem eigenen Storytelling zu beginnen. Doch, wo genau finde ich das jetzt nur – v. a. wenn ich mir die Namen der Tools und Ansätze nicht notiert habe. Hier zeigt sich nun der Nachteil der Überschriften im Inhaltsverzeichnis, die ich weiter oben gelobt habe. Einerseits haben sie mich magisch ins Buch gezogen haben. Andererseits bieten Sie im Inhaltsverzeichnis kaum Hinweise, welches Tool sich unter welcher Überschrift versteckt.

Im wahrsten Sinn des Wortes auf der letzten Seite des Buches (S. 319) las ich noch einmal „Story Spine“. Was war das noch einmal? Mir fiel es partout nicht mehr ein. Kein Problem – es gibt ja einen Index. Leider hatte ich mit Story Spine den Erzählstrang ausgewählt, der tatsächlich im Index fehlt.

Da ich mit Büchern wie Tell me! immer intensiv arbeite und mir viele Notizen mache, konnte ich das Thema im Buch wiederfinden. Pssst – es steht auf S. 160 😉.

In den Fußnoten hätte ich mir für die weiterführenden Videos zur schnelleren Auffindbarkeit QR-Codes gewünscht.

Wenn Sie mögen, machen Sie es von Anfang an wie ich:
Ich habe mir im Inhaltsverzeichnis neben den Überschriften das von Pyczak vorgestellte Storytelling-Werkzeug notiert.

 

Fazit zu Tell Me!

In Tell me! finden Storyteller und die, die es noch werden wollen, eine Vielzahl von hilfreichen Werkzeugen. Üben und die Wirkung der Geschichten bei der eigenen Leserschaft zu testen kann Ihnen das Buch nicht abnehmen. Gleichzeitig gehören Üben und Testen – wie der Autor betont – zum Storytelling dazu.

Lassen Sie uns zukünftig bessere Geschichten erzählen.
Mit Tell me! finden Sie einen umfassenden Einstieg ins Storytelling und viele hilfreiche Tools.

Thomas Pyczak: Tell me! Wie Sie mit Storytelling überzeugen Buchtitel
3. Auflage, 2020
Rheinwerk Verlag, Bonn
ISBN 978-3-8362-7705-1
€ 24.90 [D]
Reinlesen in die Leseprobe des Verlages 

Hinweis: Der Verlag Rheinwerk hat mir dieses Buch aufgrund meiner Anfrage kostenfrei als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Ich wurde für diese Rezension nicht bezahlt. Meine Meinung zum Buch bilde ich mir selbst und der Verlag nimmt darauf keinen Einfluss.

Viel Vergnügen beim Lesen!

Ihre Manuela Seubert 

PS. Zum Thema Storytelling finden Sie in meinem Blog eine weitere Rezension: Storytelling für KMU.

Foto: © Manuela Seubert

Schreibe einen Kommentar