Quick Image Check

Quick Image Check

Seit fast einem Jahr bieten meine geschätzte PR-Kollegin Ruth Konter-Mannweiler und ich einmal im Monat, meist am dritten Donnerstag, den kostenfreien Image-Talk für kleine und mittlere Unternehmen und Solo-Selbstständige an. In unserer zweimonatigen Sommerpause habe wir für die Teilnehmenden und Interessierten am Image-Talk den Quick Image Check erstellt.

Bestandsaufnahme

Egal, welches größere oder kleinere Projekt Sie und ich als Unternehmer oder Selbstständige umsetzen möchten, eine Analyse der Ausgangssituation gehört dazu. Was will ich machen? Was habe ich schon gemacht, und wann? Welche Ziele hatte/habe ich, welche Resultate ergaben sich/sollen sich einstellen? Welche Schlüsse ziehe ich daraus? Diese Fragen sollten Sie sich auch stellen, bevor Sie über Aufbau, Verbesserung oder Optimierung Ihres Images nachdenken!

Ob Sie es jetzt Bestandsaufnahme, Status-Quo-Erhebung, Check oder Analyse nennen, ist egal. Ob Sie sich für diese Arbeit eher weniger oder eher mehr Zeit nehmen können, ist – pragmatisch gedacht für Menschen und Organisationen mit wenig Ressourcen – ebenfalls egal. Die Hauptsache ist: Sie machen eine Bestandsaufnahme, wenn Sie noch nie oder mal vor sehr langer Zeit eine gemacht haben.

Quick Image Check gegen ein diffuses Image-Gefühl

In unserem letzten Image-Talk im Juni haben Ruth und ich mit unseren Teilnehmenden diskutiert, wie wir Selbstständige uns mit unseren Materialien und digitalen Auftritten nach außen darstellen.

Meist haben wir es im Gefühl, dass unser Außenauftritt überarbeitet oder verbessert werden sollte – auch wenn wir unsere Kundschaft noch nicht dazu befragt oder von ihr Rückmeldungen erhalten haben. Doch wenn aus dem Gefühl und den Gedanken im Kopf kein konkretes Niederschreiben und Festlegen der ersten Maßnahmen wird, dann startet die Image-Arbeit am berühmt-berüchtigten Sankt-Nimmerleins-Tag.

Das hat uns darin bestärkt, zwei Arbeitsblätter für einen ersten Image-Check zu entwickeln:

  • Auf dem ersten Arbeitsblatt notieren Sie Ihre Image-/Markenbasics – soweit Sie sie bereits bestimmt haben.
  • Das zweite Arbeitsblatt des Quick Image Checks setzen Sie je Baustein Ihrer Außendarstellung ein, z. B. Visitenkarte, Website oder LinkedIn-Auftritt. Es hilft Ihnen direkt mit Quick-Wins ins Tun zu kommen. Gleichzeitig legen Sie umfassendere Arbeiten für Ihr Image inhaltlich und zeitlich fest.

Unsere Image-Talk-Community hat den Quick Image Check bereits erhalten. Wer künftig beim Image-Talk dabei sein möchte und sich über die Image-Talk-Webseite anmeldet, erhält den Quick Image Check nach dem Double Opt-in kostenfrei zum Download angeboten.

Übrigens
🤫 Pssst! Am 16. September 2021 (18-18.45 Uhr) feiern wir den ersten Geburtstag unseres Image-Talks. #savethedate

 

Herzlichen Gruß aus Limburg
Ihre Manuela Seubert

Schreibe einen Kommentar