Das erste Mal Herausgeberin und Autorin: Mentoring - Wissenswertes und Persönliches

Veröffentlicht am 16.02.2018 von Manuela Seubert

Buchdeckel des eBooks: Mentoring - Wissenswertes und Persönliches. Hrsg: M. Seubert/T. Zimmerling

Es ist schon ein ganz besonderer Moment – wenn man zum ersten Mal seinen Namen auf einem Buchcover liest. Seit dem 15.2.2018 ist der Sammelband Mentoring – Wissenswertes und Persönliches. Ein Praxisratgeber mit Erfahrungsberichten als kostenfreies eBook bestellbar.

Inhalt von Mentoring – Wissenswertes und Persönliches

Thomas Zimmerling und ich haben in diesem Buch Tipps und Tricks rund um Mentoring zusammengetragen und MentorInnen über Ihre Mentoringerfahrungen erzählen lassen.

Im ersten Teil lesen Sie u. a.:

  • Was ist Mentoring und woher kommt es?
  • Berühmte Mentoring-Tandems – früher und heute
  • Was kann Mentoring leisten?
  • Wie wird man Mentor? und Rolle eines Mentors – Wissen, Fähigkeiten, Grenzen
  • Wie gestalte ich erfolgreiches Mentoring?

Im zweiten Teil kommen 12 MentorInnen zu Wort. Sie erzählen Ihnen, wie sie Mentoring kennengelernt haben, ob sie selbst schon einmal Mentee waren und warum sie sich für das Ehrenamt Mentor entschieden haben.

Auszug aus meinem persönlichen Beitrag

Zum zweiten Teil des Sammelbandes habe ich meine Geschichte als Mentorin niedergeschrieben. Lesen Sie im Folgenden ein paar Zeilen daraus:

“Deutschland ist beim Mentoring noch ein Azubi. So ist es kein Wunder, dass ich persönlich mit Mentoring spät in Berührung gekommen bin. Ich lernte es weder in der Schule, noch an der Uni als auch nicht in den Unternehmen, in denen ich gearbeitet habe, kennen. Jetzt im Nachhinein bedaure ich dies als 50-Jährige sehr. Ein Mentor hätte mir in der ein oder anderen Situation als Angestellte wirklich gut getan.
Als Lateinschülerin kannte ich Mentor natürlich als den väterlichen Freund von Telemachos, den Sohn des Odysseus – Homers Odyssee legte also den Keim zum Mentoring als Persönlichkeitsentwicklung. Später las ich gern Biografien und Artikel über erfolgreiche Unternehmern oder herausragende Manager: Bill Gates nennt Warren Buffet als Mentor, Steve Jobs unterstützte Mark Zuckerberg – um nur zwei berühmte Mentoring-Tandems zu nennen. Meine erste Berührung mit Mentoring war also eher theoretisches Wissen als praktische Erfahrung.
(…)
Besonders gefällt mir in meiner ersten Rolle als Mentorin, dass ich bei meiner Mentee sehe, wie sie sich in dieser Zeit entwickelt, Fragen annimmt und damit arbeitet, daraus ihre Schlüsse, neue Stärken und Selbstvertrauen zieht, eigene Lösungen erarbeitet und mit mir durchspricht sowie an ihren Zielen trotz unvorhersehbarer Hindernisse dranbleibt. Solche Entwicklungsschritte kann man normalerweise nur bei Eltern-Kind-Beziehungen erleben; im Mentoring ist dies auch in einem beruflichen Umfeld erfahrbar – ein beglückendes Gefühl, wenn man an Weitergabe von Erfahrungen und 1:1-Beziehungen wirkliches Interesse hat.
(…)”

Wie Sie dieses Mentoring-Buch kostenfrei bestellen

Auf der Karrieremacher-Website zum Buch können Sie das Buch kostenfrei in den Formaten pdf, epub oder mobi anfordern. Innerhalb von ca. 24 Stunden senden wir Ihnen werktags unser Mentoring-Buch.

Warum kostenfrei?

Herausgeber und AutorInnen möchten das Thema Mentoring in Deutschland bekannter machen und seine Vorteile darstellen. Daher stehen auch das Buch und die enthaltenen Texte – ganz im Sinne des ehrenamtlichen Engagements – unter einer Creative Commons Lizenz, die eine nicht-kommerzielle, kostenfreie Verbreitung zulässt.

Viel Vergnügen beim Lesen!
- und wer weiß: Vielleicht können wir uns demnächst zu unseren Mentoring-Erfahrungen austauschen?

Diese Beiträge könnten Sie außerdem interessieren

Kommentare anzeigen

Informationen zum Datenschutz beim Anzeigen von Kommentaren.