Rezension: Speak to Lead

Veröffentlicht am 09.11.2015 von Manuela Seubert

Speak to Lead: BucheinbandFrüher oder später hält jeder eine Rede, – sei es als Angestellter, Unternehmer oder im privaten Umfeld.

Reden schreiben und halten ist v. a. im Beruf eine Trittstufe auf der Karriereleiter. Ob Sie als Angestellter eine Präsentation vor dem Vorstand halten, als Führungskraft einen neuen Mitarbeiter der Abteilung vorstellen oder Ihre Fachkompetenz auf einer Konferenz in einem Vortrag zum Ausdruck bringen – eine Rede sollte gut vorbereitet sein.

Eine Rede muss nicht vor einem riesigen Publikum von einer Bühne herab im Scheinwerferlicht oder am Rednerpult gehalten werden; ein Gespräch unter vier Augen oder eine Präsentation vor einem Einkaufsgremium benötigt ebenfalls eine Struktur und das Wissen um Stolpersteine.

Da ich zunehmend mehr Vorträge halte und mich andere für Ihre Reden um Unterstützung bitten, kam mir das Angebot des BusinessVillage-Verlages auf ein Rezensionsexemplar gerade Recht: “Speak to Lead … 60 Shortcuts für starke Business-Reden

Inhalt von Speak to Lead

Schon in den sympatischen Einstiegsworten des Herausgebers Malte W. Wilkes (Kap. 1) wird klar:

  • Es gibt kein Rede-Gen
  • Reden ist Handwerk: erst das Wissen gepaart mit stetiger Übung macht aus Ihnen einen Redemeister

Offiziell weist das Buch 14 Kapitel auf. Für mich gliedert es sich in zwei Teile: Grundlagen und Redearten

Grundlagen für eine gute Rede

In Kap. 2 breiten die Mitautoren rund um M. Wilkes ihr Basis-Rednerwissen aus und führen angehende Redner heran an: Redestruktur, Umgang mit Redeunsicherheit, Körpersprache, Wortwahl, angemessene Rededauer und Reden mit Hilfsmitteln wie z. B. Flipchart.

Wer Redeneuling ist, sollte dieses Kapitel auf jeden Fall lesen und nicht überspringen.

Anlässe und Redearten

Speak to Lead: Blick ins InhaltsverzeichnisIn den Kapitel 3 bis 12 öffnen Ihnen die Autoren die Augen. Je nach Anlass (z. B. Konferenz, Diskussionsrunden, Gespräch) können Sie aus unterschiedlichen Redearten auswählen: Tischrede, Keynote, Moderation von Gegensätzen, Interview, Konflikt- oder Motivationsgespräch, Rede in einer Fremdsprache, Provokationsrede u. v. m.

Jeder Redeform hat der Herausgeber ein Kapitel mit Tipps, Tricks und Hinweisen zu Stolpersteinen gewidmet.

Die Vorstellung von Redearten schließen die Herausgeber in Kapitel 13 ab mit berühmten Reden von Martin Luther, Martin Luther King, Philipp Jenninger und Barack Obama.

Zielgruppe

Jedem, der sein Wissen um eine gute Rede erweitern möchte, kann “Speak to lead” behilflich sein. Berufsanfänger, Studenten, Manager, Vertriebsmitarbeiter, Führungskräfte, Unternehmer können von diesem Buch profitieren.

Selbst wenn Sie persönlich keine Rede halten, sondern für jemand anderen eine Rede schreiben sollen – Sie werden darin Tipps finden.

Autor(en) von “Speak to Lead”

Die Autoren des Buchs sind alle Speaker der Toastmaster in Düsseldorf und kennen verschiedene Redesituationen aus eigener Erfahrung in ihrem Berufsalltag.

Den Toastmasters International ist am Ende des Buchs ein eigenes Kapitel gewidmet (Kap. 14). Diese Organisation wurde 1924 in den USA als nicht-kommerzielle Organisation gegründet. In Clubs vor Ort haben die Mitglieder die Möglichkeit sich in freier Rede und Präsentation zu üben. Die Treffen laufen nach einem bestimmten Schema ab, während dessen die Redner von den Teilnehmern eine konstruktive Rückmeldung zu ihrem Vortrag erhalten. Toastmasters gibt es an vielen Orten in Deutschland.

Ihr Nutzen

Ob Sie Speak to Lead in einem Rutsch durcharbeiten oder sich je nach Redeanlass fit machen wollen – dieses Buch können Sie auf beide Arten lesen.

Es ist ein sinnvolles Nachschlagewerk, wenn Sie sich das Handwerkszeug für Ihre künftigen Auftritte aneignen und Sie Ihr Rede-Gen trainieren möchten.

Mein Fazit zum Buch “Speak to Lead”

Voller Tricks, Tipps und guter Ratschläge für eine gute Business-Rede ist “Speak to Lead”. Die Autoren gehören zu den Toastmasters Düsseldorf. Deren Freude am Vortrag übertrug sich auf mich in jedem Kapitel.

Gern werde ich für künftige eigene Auftritte als Warm-up in diesem Ratgeber stöbern.


Malte W. Wilkes (Hrsg.): Speak to Lead
Wie man Ideen, Visionen oder einfach nur die Wahrheit verkauft
60 Shortcuts für starke Business-Reden
1. Auflage, 2015
BusinessVillage GmbH, Göttingen
ISBN 978-3-86980-294-7 (Druckausgabe)


Welche Fragen stellen Sie sich bei der Vorbereitung auf einen Redeanlass? Schreiben Sie es mir in das Kommentarfeld.

Fotos: © Manuela Seubert

Diese Beiträge könnten Sie außerdem interessieren:

Kommentare anzeigen

Informationen zum Datenschutz beim Anzeigen von Kommentaren.