Die stille Stunde

Veröffentlicht am 18.08.2018 von Manuela Seubert

Die stille Stunde am Samstag kann manchmal auch nur 30 Minuten lang sein. Wahrscheinlich kennen vor allem Familien und dabei Mütter diese stille Stunde. Lassen Sie es mich zur Erklärung kurz ein wenig ausholen.

Am Samstag versuche ich – je nach den Kommunikationsprojekten meiner Kunden – offline zu sein. Kein Handy, kein PC, keine Benachrichtigungen und E-Mails checken. Samstags ist es auch in Digitalien ruhiger – manchmal und je nach Zielgruppe (aber das ist ein anderes Thema).

Heute Morgen saß ich mit dem ersten Haferl Kaffee auf unserer Terrasse und dachte: “Ach wie schade, dass du heute an den PC musst – die #10minBlog-Challenge will geschrieben werden”. Und schon war das Thema geboren – etwas Persönliches.

Bevor der Tag erwacht – meine stille Stunde

An meinem mehr oder weniger Offline-Samstag beginne ich den Tag mit der stillen Stunde. Da ich zu den Frühaufstehern in meiner Familie gehöre (Ausnahmen bestätigen die Regel), beginne ich meist auch samstags den Tag allein. Ich liebe das. Nach den hektischen Wochenstarts mit einer vierköpfigen Familie unter der Woche, ist der Samstag pure Erholung: Der Welt zuhören, wie sie erwacht.

Ich schnappe mir mein Haferl Kaffee und gehe in den Garten – zumindest jetzt im Sommer.
Barfuss durch das taunasse Gras.
Genieße den kühlen, morgendlichen Lufthauch, der vor der Hitze noch über die Felder streicht.
Schaue nach, was auf dem Flugbrett der Bienen meines Sohnes los ist.
Sehe, wie schnell die Sonne des Schatten des Nachbarhauses von unserem Grundstück jagt.
Setzte mich auf die Terrasse.
Jetzt kann ich in Ruhe den Tag beginnen.
Mal einfach nur den Ausblick genießen.
Mal einfach nur nichts denken.
Mal gedanklich über geplante Kommunikationsprojekte mäandern.
Mal die ersten Pläne für Einkäufe, Erledigungen und Wochenendausflüge tätigen.

Der Abbruch ist manchmal zu früh – aus den Schlafzimmern der Familie gelangen die ersten Geräusche an mein Ohr.
Und manchmal klingelt einfach nur der “10-Minuten-Schreiben-sind-um-Wecker”.

Haben Sie ein schönes Wochenende!

PS: Dies ist Beitrag 11 der 30-Tage-Challenge für den #10MinBlog.

PPS (7.9.2018): Die #10minBlog-Challenge ist erkenntnisreich zu Ende gegangen.

Diese Beiträge könnten Sie außerdem interessieren

Kommentare anzeigen

Informationen zum Datenschutz beim Anzeigen von Kommentaren.