Rezension: Web oder stirb!

Veröffentlicht am 25.09.2015 von Manuela Seubert

Nein, in diesem Buch geht es nicht um die Handwerkskunst des Webens. Der Untertitel zeigt eindeutig, über was die Autorin und PR-Fachfrau Kerstin Hoffmann in diesem Fachbuch schreibt: Web oder stirb! – Erfolgreiche Unternehmenskommunikation in Zeiten des digitalen Wandels.

Rezension-Hoffmann-Web-oder-stirb

Sehr gern lese ich Kerstin Hoffmanns Blog “PR-Doktor”. Daher freute ich mich, dass der Haufe-Verlag mir im April 2015 zum Erscheinen des Buches ein Rezensionsexemplar zukommen ließ.

Seither haben bereits einige Bloggerkollegen Rezensionen geschrieben (s. u.), die ich Ihnen empfehlen kann. Am Ende dieses Artikels finden Sie die Links zu deren Rezensionen. Struktur, Inhalt und Güte von “Web oder stirb!” werden dort detailliert dargestellt.

Im Vergleich zu meinen sonst ausführlichen Rezensionen füge ich lediglich hinzu, was mir an Kerstin Hoffmanns Buch gefallen bzw. nicht gefallen hat.

Web oder Stirb! – Was mir besonders gefällt

In Stichpunkten:

  • Schritt für Schritt führt Sie die Autorin durch das Thema integrierte Unternehmenskommunikation in digitalen Zeiten
  • Sie betont dabei, wie wichtig – nach wie vor – der gesunde Menschenverstand und das bisher erworbene (analoge) Wissen aus Marketing, Vertrieb und Kommunikation ist.
  • Sind Sie neu auf dem Gebiet der digitalen Kommunikation? Sie werden von Kerstin Hoffmann in der analogen Welt abgeholt und praxisorientiert ins digitale Neuland geführt.
  • Sie kennen sich schon ein wenig aus mit digitalen Kommunikationsformen? Dann können Sie das Buch auch kapitelweise lesen. Inhalts- und Stichwortverzeichnis machen Ihnen das schnelle Einlesen leicht.
  • Möchten Sie als Mitarbeiter, Berater oder als Führungskraft andere von einer integrierten Kommunikation überzeugen? Sie erhalten gute Argumentsketten
  • Hilfreiche Übersichten und Checklisten zum Status Quo und zum Weg in die integrierte Kommunikation
  • Betonung der Wichtigkeit der Erfolgsmessung
  • Das außergewöhnliche Vorwort – mutig!

Web oder Stirb! – Was mir daran nicht gefällt

Obwohl ich den Blog von Kerstin Hoffmann gern lese und diesen zu den besten Kommunikationsblogs zähle, die es m. E. n. im deutschsprachigen Raum gibt … ich hatte mit dem Einstieg in ihr Buch Probleme. Ich empfand die ersten Kapitel abgehackt und teils belehrend. Ich musste im Mai das Buch zur Seite legte; es ging nicht an mich ran – überraschenderweise.
Im Sommerurlaub gab ich dem Buch eine zweite Chance.

Mit den Titel von Fachbüchern habe ich in letzter Zeit meine Probleme (s. Rezension zur Content-Revolution). Auch dieser Titel widerspricht mir. Verbindet ein Interessent direkt mit “Web” die Befehlsform von “weben” oder das “Web = Internet”? Ich wünsche dem Buch, dass die erste Irritation den potentiellen Leser nicht vom Kauf abhält.

Bereits in der Einleitung weist Kerstin Hoffmann klar darauf hin, dass sie mit dem Buch den Status Quo der integrierten Kommunikation ohne “völlig bahnbrechende Neuigkeiten” darlegt. Sie möchte für ihre Leser sichten, ordnen und gliedern. Das führt dazu, dass an manchen Stellen “weitere Erläuterungen den Rahmen ihres Buches sprengen”. So weit, so gut und in Ordnung. Im Lauf des Buches diesen Hinweis mehrfach zu lesen, ist überflüssig und unterbricht die Erläuterungen.

Der Haufe-Verlag hätte diesem lesenswerten Buch einen festen Einband gönnen können ;-).

Mein Fazit … ist eine Leseempfehlung

Das Herausragende an diesem Fachbuch ist: Logisch aufgebaut und argumentativ stark werden Unternehmen überzeugt, sich auf den Weg in die digitale Kommunikation zu machen. Entscheider werden mit ihren Bedenken und Ängsten gegenüber der Digitaltransformation dort abgeholt, wo sie stehen.

Kerstin Hoffmann zeigt ihnen Wege, wie sie mit ihrem bisherigen Wissen aus der analogen Welt und ihrem gesunden Menschenverstand die Brücke ins Neuland bauen – ohne Heilsversprechen und mit dem deutlichen Hinweis, planvoll und strategisch für eine erfolgreiche Unternehmenskommunikation vorzugehen.

Kerstin Hoffmann: Web oder stirb!
1. Auflage, 2015
Haufe-Lexware, Freiburg
ISBN 978-3-648-06600-3
29,95 Euro

Weitere Rezensionen zu “Web oder stirb!”

… finden Sie bei …

Diese Beiträge könnten Sie außerdem interessieren:

Foto: © Manuela Seubert

Kommentare anzeigen

Informationen zum Datenschutz beim Anzeigen von Kommentaren.