Twitter: Tweet per Direktnachricht teilen

Veröffentlicht am 08.12.2014 von Manuela Seubert

Das Twitterversum ist um eine Funktion reicher: Seit Ende November können Sie Tweets an eine bestimmte Person per Direktnachricht weiterleiten.

Dies geschieht über die neue Funktion: “Tweet per Direktnachricht (DN) teilen”.

So funktioniert es:

Schritt 1

Sie finden einen Tweet, den Sie unbedingt an eine bestimmte Person weiterleiten wollen.

Tweet per DN teilen - Schritt 1

Schritt 2

Klicken Sie auf die drei Punkte unterhalb des Tweets.

Tweet per DN teilen - Schritt 2

Schritt 3

Es öffnet sich ein Pull-Down-Menü, aus dem Sie “Per Direktnachricht teilen” auswählen.

Tweet per DN teilen - Schritt 3

Schritt 4

Wie bei den bisherigen Direktnachrichten geben Sie nun den Namen des Twitteraccounts ein, an den Sie den Tweet senden wollen.

Tweet per DN teilen - Schritt 4

Schritt 5

Sobald Sie die ersten Buchstaben eingegeben haben, kommen die automatisch generierten Vorschläge an Twitterati, mit denen Sie verbunden sind. Wählen Sie die entsprechende Person aus.

Tweet per DN teilen - Schritt 5

Schritt 6

Verfassen Sie eine begleitende Nachricht.

Tweet per DN teilen - Schritt 6

Schritt 7

Nachdem Sie auf “Nachricht senden” gedrückt haben, zeigt Ihnen Twitter den erfolgreichen Versand (siehe unten). Ihre Begleitnachricht wird dunkelblau hinterlegt; der dazugehörende, geteilte Tweet wird darüber platziert.

Tweet per DN teilen - Schritt 7

Ihr Nutzen

Wahrscheinlich haben Sie Ihren Twitter-Account auf “öffentlich” geschaltet, d. h. Ihre Tweets sind von allen einsehbar. Warum sollten Sie also einen Tweet nicht nur einfach retweeten? Schließlich könnte ihn dadurch jeder sehen und daraus Nutzen ziehen.

Ich habe diese Funktion mittlerweile in drei Fällen angewandt:

  1. Personen, die sich mit einem bestimmten Fachgebiet beschäftigen, das allerdings nicht im Fokus meiner Twitterfollower steht, habe ich interessante Links per DN weitergeleitet.
    So kann ich meinem Netzwerk behilflich sein, ohne meine eigenen Themenschwerpunkt zu (Unternehmens-)Kommunikation, Content Strategie, Social Web und Webtexten zu verwässern.
  2. Ich stelle so sicher, dass eine bestimmte Person den interessanten Tweet auf gar keinen Fall verpasst; denn über die DN wird die Person separat informiert, während ein “normaler” Retweet im Nachrichtenstrom meines Kontakts untergehen kann.
    Außerdem muss ich den Twitter-Client nicht verlassen, um die Information beispielsweise per E-Mail mit meinem Kontakt zu teilen. Sehr komfortabel!
  3. Ich habe eine wertvolle Informationen zu einem Themengebiet gefunden, das ich meinem Kooperationspartner weiterleiten möchte. Da das Projekt noch in Entstehung und daher geheim ist, kann ich den Tweet abseits der Öffentlichkeit teilen und über die DN weiter diskutieren.

Wie Martin Weigert im unten angeführten Artikel schreibt, finde auch ich diese private Chat-Funktion sehr ansprechend. Eine Diskussion, die zunächst im öffentlichen Raum stattfindet, kann auf ein privates Level überführt werden.

Mein Fazit

Uneingeschränkt: I like it!

Haben Sie diese neue Funktion schon verwendet? Welche weiteren Einsatzmöglichkeiten sehen Sie?

Weiterführende Lesepunkte

Tweets per Direktnachricht mit anderen Nutzern teilbar
Twitters neue kleine Funktion mit großer Bedeutung

Diese Beiträge könnten Sie außerdem interessieren:

Kommentare anzeigen

Informationen zum Datenschutz beim Anzeigen von Kommentaren.