Blogpause: Auf der Suche nach "meinem Sommer"!

Veröffentlicht am 15.08.2014 von Manuela Seubert

Es zieht mich im Sommer magisch an. Egal, wo ich es sehe. Ob frisch gemäht oder bereits in Reihen aufgehäuft: Heu.

BGL-Piding-Heu-Wiese

Doch nirgends riecht es so gut wie in der Heimat meiner Jugendzeit. Ich bin aufgewachsen im herrlichen Berchtesgadener Land, dem süd-östlichen Zipfel von Deutschland inmitten von Bergen, klaren Seen und Wiesen. Erst letzte Woche war ich wieder in meinem Heimatort Piding. Zu meiner Freude habe ich frisch gemähte Wiesen vorgefunden.

Ich nehme eine Handvoll Heu in die Hand … und spüre den Sommer: sonnenwarm oder je nach Restfeuchte der Wiesenblumen und -kräuter etwas kühler als die umgebende Luft.

Am meisten betört mich der Duft: würzig mit einer süßlichen Note, frisch trotz einsetzender Trockenheit.

Und dann nehme ich noch einen zweiten und einen dritten Atemzug. Ich liebe diesen intensiven Naturgeruch!

In den nächsten Wochen wird es ruhig in meinem Blog und auf meinen sozialen Medienkanälen. Denn ich wechsle in den Offline-Modus und werde nach dem Heugeruch fahnden :-). Ab September bin ich wieder für Sie online. Bis dahin stöbern Sie doch ein wenig in meinem Archiv.

Oder nehmen Sie – wie ich mit diesem Beitrag – an der Blogparade Mein Sommer (Aktualisierung 12.06.18: Ursprünglich verlinkte Webseite nicht mehr erreichbar) teil, die vom Netzwerk Ariadne noch bis zum 22. September, dem letzten Sommertag, läuft.

Sommerliche Grüße sendet Ihnen
Ihre Manuela Seubert

P.S. Haben Sie weiterhin Freude und Erfolg bei Ihrer Kommunikation!

Diese Beiträge könnten Sie außerdem interessieren

Kommentare anzeigen

Informationen zum Datenschutz beim Anzeigen von Kommentaren.